eine deutsche Weise

einedeutscheweise.wordpress.com

J.S.Bach Kantate BWV 140

with 2 comments

Johann Sebastian Bach
Kantate BWV 140
Zion hört die Wächter singen
Ton Koopman


………………………….


………………………….
Bach – Cantata BWV 140 Peter Schreier
Dirigent: Karl Richter
Tenor: Peter Schreier
Münchner Bach Chor, Münchner Bach Orchester
Wachet auf, ruft uns die Stimme
(eventuell „gesperrt in Ihrem Land“)

von youtube.com/user/essenciademusica – danke (aber gesperrt z.Zt.) – vielleicht aber auf diese Weise zu hören:
hier

Written by einedeutscheweise

5. September 2010 um 02:27

Veröffentlicht in Musik, Video

Tagged with , , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hallo,
    da bin ich zum ersten Mal ganz postiv überrascht – viele schreiben über Deutsche Kultur, aber selten ist zu finden außer manchen Lieder (aber auch selten) auch schöne klassische Musik. Hut ab! Ich liebe selbstüber alles Bach, Beehthoven, Wagner und auch meine liebsten Flötenkonzerte vom Friedrich der Größen Danke.
    Das ist ja ein wichtiger Beitrag zu Aufklärung Ich habe ien Programm geschrieben für etwa 600 Musikstücke, die ich digitalisiert und per Klick einzeln oder auch nach Themen oder Komponisten aufrufen kann . Wenn Sie Interesse haben kann ich selbst gemachte DVD schicken. Man braucht das gar nicht installieren – einfach in einen Ordner speichern und los werden. Volumen ist etwa 3,5 GB , aber ohne Video – nur MP3-Format.
    Ich habe schon unzähligen Freiúnden damit beschenkt. Leider mein Server ist ganz voll und momentan kann ich mich nicht leisten einen größerer zu kaufen. Aber es geht sogar ohne DVD und Server – ich kann einfach mein Ordner mit Musik freigeben und jeder kann das einfach kopieren. Da ist das ganze in Webformat aufruf erfolgt nur mit einem Link.

    Aber auch musste Sie loben – die webseit ist gut und vielfältig. Wenn Sie Geschichtsdokumenten haben wollen, dann kann ich Ihnen ein paar Links wie z.B. wie hier http://www.jubelkron.de/judaea.htm mit Luther, mit den Protokollen, mit Rede Rudolf Heß in Stockholm (1935) usw. zuschicken.

    Ihr sehr ergebener
    Jurij
    Hier sind meine neue private Pressemitteilungen für news4press (in der Schweiz):

    WIEN – EU: http://www.news4press.com/VERLÄNGERTER-ARM-DER-FÜHRUNGSETAGEN_633849.html
    von heute und STRASBOURG – UNGARN: http://www.news4press.com/DAS-TRIBUNAL-VON-STRASBOURG_632864.html

    jurijbelow

    26. Januar 2012 at 15:42

    • geschätzer Jurij,
      es überrascht und freut mich, daß Sie hier vorbeischauen. Und es freut mich, daß Sie die Musik wertschätzen, ja, denn unsere Kultur ist so vielfältig und das wird auf politischen Blogs immer so eingeschränkt. Obwohl natürlich die Erforschung unserer Geschichte ganz notwendig ist. Was wäre Politik wert, wenn wir unsere Kultur verlören?
      Die Musik wurde mir in der Schulzeit besonders von meinen Eltern mitgegeben, dann durch die Hippiezeit habe ich mich leider dem amerikanischen Stil zugewandt, na ja und nun so viel später, hat mir meine liebe Mutter nochmal unsere Musik geschenkt. Sie hat die ganze Zeit am Deutschtum festgehalten und immer im Kirchenchor gesungen. (was ich früher mißachtet hatte) und wir sind in Konzerte gegangen. Dann habe ich verzweifelt CD’s von guten Interpretationen bestellt, eine Menge, weil man doch merkt, wie wir mittlerweile verarmt sind, durch die gesteuerten Medien, Sie wissen schon von wem, und weil wir uns auf Rock-Pop eingelassen haben.
      Nun kenne ich fast niemand mehr, der unsere alte Musik schätzt. Im Moment sind meine Sachen in Umzugskartons noch, aber ich kann Einiges bald heraussuchen, wenn hier aufgeräumt ist.
      Ich hab aber keine Liste.
      Vielen Dank, daß Sie mir das große Musik-Paket oder Programm anbieten. Ich kann es schon herunterladen, wenn auch DSL hier langsam ist. Ich werde an Sie schreiben über Ihre Webseite (die ich auch schon kenne und schätze) ah, oder e-mail geht ja auch. Die Rede von Rudolf Hess habe ich vielleicht noch nicht. Die letzten Jahre hatte ich immer zu wenig Zeit, und ich hoffe, daß ich aber bald hier noch etwas dazuschreiben kann auf den Blog. (bloß es soll nicht zu voll werden). und daß ich endlich wieder ein paar Bücher lesen kann.
      seien Sie einstweilen herzlich gegrüßt, ich werde mich melden
      netzband

      P.S. ariald hier über den Kommentaren (Flagge) hat auch eine Zuneigung zu unserer guten Musik, was mich freut.

      Netzband

      29. Januar 2012 at 02:52


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: