eine deutsche Weise

einedeutscheweise.wordpress.com

Der Große König

leave a comment »

Historischer Film, Deutschland 1940-42, Ufa
Ein Veit Harlan Film der Tobis
Musik: Hans-Otto Borgmann
Kamera: Bruno Mondi
König Friedrich v. Preußen: Otto Gebühr
Luise Treskow: Kristina Söderbaum
Feldwebel Treskow: Gustav Fröhlich
Fähnrich Niehoff: Hans Nielsen
General Czernitscheff: Paul Wegener
Grenadier Spiller: Paul Henckels
Frau Spiller: Eleisabeth Flickenschild
Alfons: Kurt Meisel
Drehbuch, Produktion, Regie: Veit Harlan
ca.116 Minuten

Die Niederlage bei Kunersdorf im Jahre 1759 bringt Preußen an den Rand des Abgrunds. Friedrich der Große kann es nicht fassen; über die Hälfte seiner Armee hat er verloren, er selber ist während der Schlacht wie durch ein Wunder gerettet worden. In einer zerschossenen Mühle sucht er Schutz, nur die Tochter des Müllers. die tüchtige Luise, ist zurückgeblieben und nimmt sich der Verwundeten an darunter Feldwebel Treskow und Fähnrich Niehoff vom, Regiment Bernburg. Der König, noch völlig {Text?erschüttert} ließ Eck k {?} der verlorenen Schlacht stehend, legt den Oberbefehl in die Hände des Grafen Fink und schickt einen Boten in das Pankower Schloss nach Berlin mit der Meldung, die Familie sollte sich in Sicherheit bringen, er hielte alles für verloren. Der Premierminister Graf Finkenstein schickt den Major Rochow, der von einer schweren Verwundung kaum genesen ist, mit wichtigen Papieren in das Hauptquartier des Königs. Prinz Heinrich, der Lieblingsneffe des Königs, fährt trotz Verbots heimlich mit. In der Umgebung des Königs ist man unbedingt für Frieden; die Lage wäre hoffnungslos, erklären einige Generale. Also kapitulieren?

………………………………………………………..
eine Anmerkung dazu:
In dem heutigen Text zu dem Film (auf DVD) wird geschrieben:
„In diesem propagandistischen „Aufbaufilm“ aus dem Dritten Reich wird die Geschichte des Preußenkönigs Friedrich des Großen erzählt. …
[nach der Niederlage] ist daraufhin jeder vernünftige Mann für die Kapitulation. Doch Friedrich steigert sich in einen Siegeswahn… Er ist davon besessen, mit diesem Krieg das Gesicht Europas maßgeblich zu verändern. …“

—aha, ist das nicht eine Parallele zu dem, wie A.Hitler dargestell wird? Siegeswahn? [Macht-] besessen?
(zur wirklichen Kriegsschuld am 2.Weltkrieg wird noch mehr zu sagen sein).
In dem Film aber sind die wichtigsten Aussprüche des Königs original und er kämpft, um Preußen, und damit Deutschland, die Freiheit zu bewahren…
Anzunehmen ist, daß damals, wie im 20.Jahrhundert, im Bewußtsein des Volkes die verheerenden Erfahrungen aus dem 30-jährigen Krieg wach waren und diesen Zuständen zu wehren war. Man denke nur daran, daß dieses Thema durch die ganze Literatur geht.

zu sehen bei – youtube zum Beispiel

……………………….
……………………….

Written by einedeutscheweise

6. September 2010 um 03:43

Veröffentlicht in Geschichte, Preußen, Video

Tagged with , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: