eine deutsche Weise

einedeutscheweise.wordpress.com

Paul Craig Roberts, Brief u.a.

leave a comment »

(wer Artikel bei Information Clearing House gelesen hat, wird die von ihm immer besonders treffend gefunden haben – vielleicht schreibt er doch noch etwas?)

Abschiedsbrief eines Spitzen-Journalisten (Ausschnitte)
Einer der besten Journalisten der Vereinigten Staaten hört auf, weil niemand die Wahrheit hören will und die Lüge gewonnen hat. Er sagt: „Die Wahrheit ist gefallen und hat die Freiheit mit sich gerissen!“

Paul Craig Roberts, 71, Doktor der Volkswirtschaft, war Vizefinanzminister unter Präsident Ronald Reagan und ist ein bekannter Journalist, der für alle wichtigen Zeitungen … geschrieben hat.

Es gab einmal eine Zeit, als die Feder mächtiger war als das Schwert. Es war die Zeit, zu der die Menschen noch an die Wahrheit glaubten und die Wahrheit für eine unabhängige Macht hielten und nicht als ein Instrument, das Regierungen, Klassen, Rassen, Ideologien, persönlichen oder finanziellen Interessen dienstbar war.

Heute werden die Amerikaner durch Propaganda manipuliert. Die Amerikaner schätzen die Wahrheit nicht, sie haben wenig Zugang dazu und sind nicht in der Lage, sie zu erkennen.

Die reine Wahrheit ist eine unwillkommene Sache. Sie ist beunruhigend. Die, welche die Wahrheit verkünden, laufen Gefahr, als „Antiamerikaner“, „Antisemiten“ oder „Verschwörungstheoretiker“ gebrandmarkt zu werden.

Die Wahrheit ist ein Ärgernis für die Regierung und für die Interessengruppen, die mit ihren Spenden die Regierung kontrollieren.

Die Wahrheit ist ein Ärgernis für die Staatsanwälte, die Verurteilungen anstreben, statt die Aufklärung von Schuld oder Unschuld zu betreiben.

Heute werden die, welche sich für gewöhnlich um die Aufdeckung der Wahrheit bemüht haben, fürstlich dafür bezahlt, sie zu unterdrücken. Die Vertreter der „freien Marktwirtschaft“ werden bezahlt, den Amerikanern das Auslagern von Arbeitsplätzen ins Ausland schmackhaft zu machen. Amerikanische Arbeitsplätze, die eine hohe Produktivität haben und zu einer hohen Wertschöpfung beitragen, werden als schmutzig und als veraltet abgewertet.

Die Medien halfen dabei, die kürzliche Marja-Offensive in Afghanistan aufzubauschen, indem sie berichteten, Marja sei eine Stadt, die von 80.000 Taliban-Kämpfern kontrolliert wird. Es stellte sich heraus, dass die Siedlung Marja nur aus einer kleinen Ansammlung dörflicher Bauernhöfe besteht.

Und dann gibt es den Skandal um die globale Erwärmung, in dem private Organisationen, die UNO und die Atomindustrie zusammen konspirierten, um ein Weltuntergangsszenario zu erfinden in der Absicht, unter dem Deckmantel „Umweltschutz“ Profite zu machen.

Wo immer man hinschaut, die Wahrheit ist dem Geld verfallen.

Dort, wo Geld nicht ausreicht, um die Wahrheit zu beerdigen, erledigen Ignoranz, Propaganda
………….
Als Wirtschaftsexperte bin ich überrascht, dass der Berufsstand der amerikanischen Wirtschaftsexperten keinerlei Einsicht hinsichtlich der Tatsache erkennen lässt, dass die USA durch die Auslagerung des produktiven Teils ihrer Wirtschaftskraft ins Ausland zerstört worden sind.

In den letzten sechs Jahren wurde ich aus den Zeitungen und aus dem Fernsehen verbannt….
Das Schicksal Amerikas war entschieden, als die Öffentlichkeit und die Antikriegsbewegung die 9/11- Verschwörungstheorie der Regierung akzeptierte. Viele Sachverhalte widersprechen der Darstellung der Regierung zu den Vorfällen am 9/11. Dennoch ist dieses unsere Zeit prägende und bestimmende Ereignis, welches ungezügelte Angriffskriege und die Errichtung eines Polizeistaates in Amerika zur Folge hatte, ein Tabu, an dem die Medien nicht rühren. Es ist sinnlos, sich über die Kriege und den Polizeistaat aufzuregen, wenn die dubiose Basis, auf der diese Entwicklungen beruhen, akzeptiert wird.

Die Kriege, die Billionen kosten, haben die Finanzierungsprobleme für Washingtons Defizite verschärft und bedrohen die Rolle des US-Dollars als Weltreservewährung. Die Kriege und der Druck, welche das Haushaltsdefizit auf den Wert des Dollars ausüben, haben die Renten- und Krankenversicherung auf den Hackblock gelegt. Der ehemalige Vorsitzende von Goldman Sachs und US-Finanzminister Hank Paulson sind hinter diesem Schutz der Pensionäre her, Fed-Chef Bernanke auch und die Republikaner auch. Dieser Schutz wird als „Anwartschaften“ beschrieben, als wenn dies so eine Art Wohlfahrtsleistung wäre und nicht eine Leistung, welche die Menschen über die Lohnsteuer während ihres ganzen Arbeitslebens selbst erbracht haben.

Mit einer Arbeitslosenquote von 21 Prozent (gemessen aufgrund der 1980er Skala), mit amerikanischen Arbeitsplätzen, wirtschaftlicher Leitungskraft und Technologie nach China und Indien ausgelagert, mit diversen Kriegen, die in Washington Vorrang vor allen anderen Problemen haben, mit einem Dollar, dessen Wert durch Schulden überlastet ist, mit verlorenen Freiheitsrechten, die wir für den „Krieg gegen den Terror“ geopfert haben, mit all diesen Maßnahmen wurden Freiheit und Wohlstand der amerikanischen Bevölkerung in den Mülleimer der Geschichte befördert.

Der Militarismus der USA und Israels und die Gier der Wall Street und der Konzerne werden jetzt ungehindert ihren Lauf nehmen. Da die Feder zensiert wird und damit ihre Macht erloschen ist, melde ich mich ab.
http://www.piusbruderschaft.de/component/content/article/717-aktuell/3994-abschiedsbrief-eines-spitzen-journalisten

…………………………………………….
Skandalöser Tanz von Franziskanern

Nolite conformari huic saeculo – „Gleichet euch nicht dieser Welt an!“, das ist die Mahnung des heiligen Völkerapostels. (Röm 12,2) Diese Warnung scheinen einige Mitglieder des Franziskaner-Ordens in den Wind geschlagen zu haben. „Shakira“, Pop-Ikone, sang zur Fußball-WM einen Schlager namens „Waka-Waka eho eho“. Zum nicht besonders geistreichen Text gesellt sich ein anzüglicher Video-Clip. Eine Gruppe von Franziskanern (Ordensbrüder und -schwestern) hat der zweifelhaften Musik einen scheinbar religiösen Text unterlegt und den anzüglichen Tanz mit Elementen versehen, die sogar für eine Kindergarten-Performance peinlich wären, von Ordensleuten vorgeführt den Glauben geradezu der Lächerlichkeit preisgibt. Sehen Sie selbst:
http://www.piusbruderschaft.de/component/content/article/892-kirchenkrise/4478-skandaloeser-tanz-von-franziskanern

……………………………………………………………………..
Linksfaschisten rufen zur Gewalt gegen Lebensrechtler auf
Mittwoch, den 01. September 2010
Linksfaschisten im Verein mit Feinden des Lebens haben zu gewaltsamen Maßnahmen gegen den „Marsch für das Leben 2010“ am 18. September 2010 in Berlin aufgerufen. So weit ist es inzwischen gekommen, dass diejenigen, die das fundamentale Recht auf Leben, das die Verfassung schützt, sich von Linksfaschisten angreifen lassen müssen.
http://www.piusbruderschaft.de/component/content/article/717-aktuell/4507-linksfaschisten-rufen-zur-gewalt-gegen-lebensrechtler-auf

Written by einedeutscheweise

25. September 2010 um 00:18

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: