eine deutsche Weise

einedeutscheweise.wordpress.com

Posts Tagged ‘Video

Die Wehrmacht in Russland,Video

with 2 comments

Private Aufnahme, Verlegung und Zug einer Kompanie 1941 und 1942 aus Frankreich über Kärnten, dort Ausbildung, dann durch Russland, Kiew, Charkow. Einmal heißt es, Kommandeur der Division war General Strecker, in Stalingrad war ein General Strecker, dann wird gesagt: Divisionskommandeur General von Schwerin. Die Kompanie kam später, nicht im Film, nach Stalingrad, wo sie unterging.
Der Ton und Kommentar ist original aber Tonqualität mäßig.


Written by einedeutscheweise

10. Dezember 2010 at 04:32

Veröffentlicht in Geschichte, Video

Tagged with , ,

November nochmal

leave a comment »

Es ist still geworden. Muß die Rosen abschneiden, bevor’s wieder kalt wird. Dies Jahr ist es warm um die Zeit, aber das wird nicht anhalten. Ein paar Knospen sind noch dran, die lass ich mal. Die Quitten sind eingekocht, wenn es jetzt auch für mich zu viel davon ist zu essen, aber man kann sie ja nicht kaputtgehn lassen.. Und da ist soviel Laub zu fegen und Beete auszuräumen.
Erinnerungen sind überall. Hab gelesen, wir sind verbunden mit denen, die gegangen sind. Vielleicht sind Erinnerungen ein Hinweis auf die Verbindung, die wir leicht übersehen im Selbstmitleid, wenn uns jemand fehlt. Oder die Welt, wie wir sie momentan sehen können, ist nicht alles.
Ach ja bei der Seherin Vanga, hab ich gelesen über die Verbindungen. Obwohl sie anscheinend so prominent wurde, kann das doch stimmen.
http://www.mybude.com/wissen/allgemeines/4054-baba-wanga-ewangelia-pandewa-guschterowa-dimitrowa.html
(das scheint eine gute Geschichtsseite zu sein, aber er plappert die gefälschte Geschichte von der bösen deutschen Wehrmacht nach, und daß Hitler hätte den Krieg haben wollen)
Nein, wie im Ersten Weltkrieg sind die deutschen Soldaten für unser Volk ins Feld gezogen, im Zweiten gegen den vernichtenden Bolschewismus. Einen schweren Gang. Und die Frauen haben das Volk erhalten und gearbeitet, auch in der ganz schweren Zeit nach Ende. Als dann immer mehr Lügen verbreitet wurden, haben sie am Guten festgehalten auch ohne Dank.. oft eher leise.
Übrigens hat nach der englischen Version von Vangas Geschichte, A.Hitler sie aufgesucht in Bulgarien und ist dann ganz beunruhigt wieder aus ihrem Haus gekommen. Sie hat ja Zukunft prophezeit, und es wird behauptet, zu 80% ist das eingetroffen. Demnach soll in diesem November der 3. Weltkrieg ausbrechen. Na wer’s glaubt, die „Bildzeitung“ soll das auch geschrieben haben. Wie das so ist, müssen Prophezeiungen nicht so eintreffen, vielleicht hat man sie falsch verstanden, und es waren Warnungen. Oder: z.B. die Offenbarung des Johannes haben in der Frühzeit schon viele Christen als erfüllt betrachtet… oder das mit dem Millenium – um die 1. Jahrtausendwende wurde auch die Apokalypse erwartet. Heute sieht es eher wie eine Verwahrlosung, ein Niedergang der Kultur aus. Werbestrategen konstruieren die Fernsehprogramme. Geschichte aus Hollywood, billige Unterhaltung, die noch dazu unsere Werte, alles was wahr und gut war, irgendwie schlecht macht.
Der Krieg gegen Deutsche ist nicht vorbei.

aber noch zu der Seherin Vanga:
englisch – Many [heads of government], including Hitler, visited her and it is reported that “der Führer” left her house looking upset.
http://english.pravda.ru/science/mysteries/03-02-2006/75360-Vanga-0/
und ein längerer Artikel auch englisch
http://www.thepeoplesvoice.org/cgi-bin/blogs/voices.php/2008/09/27/p29076#more29076

………………………………………………………….
Wildgänse rauschen durch die Nacht
…………………………………………………………..

Walter Flex beschreibt auf den ersten Seiten seines Buchs „Der Wanderer zwischen beiden Welten“ die Entstehungsgeschichte des Gedichts folgendermaßen:

„Ich lag als Kriegsfreiwilliger wie hundert Nächte zuvor auf der granatenzerpflügten Waldblöße als Horchposten
und sah mit windheißen Augen in das flackernde Helldunkel der Sturmnacht,
durch die ruhlos Scheinwerfer über deutsche und französische Schützengräben wanderten.

Der Braus des Nachtsturms schwoll anbrandend über mich hin. Fremde Stimmen füllten die zuckende Luft.
Über Helmspitze und Gewehrlauf hin sang und pfiff es schneidend, schrill und klagend,
und hoch über den feindlichen Heerhaufen, die sich lauernd im Dunkel gegenüberlagen,
zogen mit messerscharfem Schrei wandernde Graugänse nach Norden …

Die Postenkette unseres schlesischen Regiments zog sich vom Bois des Chevaliers hinüber zum Bois de Vérines,
und das wandernde Heer der wilden Gänse strich gespensterhaft über uns alle dahin.

Ohne im Dunkel die ineinanderlaufenden Zeilen zu sehen, schrieb ich auf einen Fetzen Papier ein paar Verse: … “

Wildgänse rauschen durch die Nacht
…………………………………………………………

1.Wildgänse rauschen durch die Nacht
Mit schrillem Schrei nach Norden –
Unstete Fahrt! Habt acht, habt acht!
Die Welt ist voller Morden.

2. Fahrt durch die nachtdurchwogte Welt,
Graureisige Geschwader!
Fahlhelle zuckt, und Schlachtruf gellt,
Weit wallt und wogt der Hader.

3. Rausch‘ zu, fahr‘ zu, du graues Heer!
Rauscht zu, fahrt zu nach Norden!
Fahrt ihr nach Süden übers Meer –
Was ist aus uns geworden!

4. Wir sind wie ihr ein graues Heer
Und fahr’n in Kaisers Namen,
Und fahr’n wir ohne Wiederkehr,
Rauscht uns im Herbst ein Amen!

Written by einedeutscheweise

15. November 2010 at 04:33

ein Lied: Opa,ich vermisse dich

leave a comment »

Für alle deutschen und kroatischen Soldaten und Grossväter, die Ihr Leben für ihr Heimatland gaben, ein Lied von Sleipnir

Written by einedeutscheweise

5. November 2010 at 05:18

Veröffentlicht in Musik, Video

Tagged with , , , ,

Kaiser Wilhelm II.: Die Ursachen des Weltkrieges

leave a comment »

Kaiser Wilhelm II

Wilhelm II. von Hohenzollern
Die Ursachen des Weltkrieges

Die Geschichte kennt kein Beispiel, das man mit dem Weltkriege
1914/18 vergleichen könnte. Sie kennt aber auch kein Beispiel für die Verwirrung, die über die Ursachen entstanden ist, die zum Weltkriege führten. Das ist um so erstaunlicher, weil der große Krieg eine hochkultivierte, aufgeklärte, politisch geschulte Menschheit vorfand, und weil die Ursachen zum Weltkriege klar und offen liegen. Auch die scheinbare Kompliziertheit in der Julikrise 1914 kann darüber nicht hinwegtäuschen. Der damalige Telegrammwechsel zwischen den Kabinetten der Großmächte und den Herrschern, die Tätigkeit der Staatsmänner und hervorragender Privatmänner bei mündlichen Verhandlungen mit wichtigen Persönlichkeiten der Entente waren gewiß von größter Wichtigkeit durch die entscheidende Bedeutung, die nahezu jedem Worte zukam, das aus verantwortlichem Munde gesprochen, und jeder Zeile, die geschrieben oder gedrahtet wurde. Aber die große Linie der Kriegsursachen wird dadurch nicht geändert, sie liegt fest und man darf sich nicht scheuen, sie immer wieder mit Ruhe und Sachlichkeit von dem verwirrenden Beiwerk der Vorgänge, die den Kriegsausbruch begleiteten, freizulegen.
……………..
……………..

…………Zitat aus: Kaiser Wilhelm II., Ereignisse und Gestalten aus den Jahren 1878-1918, Verlag K. F. Köhler in Leipzig und Berlin, 1922, S. 261-290,…..
weiterlesen bitte hier:
………………
………………
………………

Aufruf 1914- An das deutsche Volk-youtube

……………………
……………………
……………………

Begräbnis Kaiser Wilhelm II.

————————————————————-
außerdem:
das ganze Buch (mittlerweile schwer zu finden)
KAISER WILHELM II.
Ereignisse und Gestalten aus den Jahren 1878 – 1918

1922 Verlag von K.F.Koehler in Leipzig und Berlin
327 Seiten als Pdf elektronisch herunterzuladen bei: www.archive.org

oder unter: Bücher (siehe „Seiten“ auf der rechten Seitenleiste >>)
oder auch hier:
www.einedeutscheweise2.wordpress.com

………………………………

und ein Artikel zu diesem Buch und dem Kaiser – „Vorenthaltenes Geschichtswissen „:
http://schwertasblog.wordpress.com/2011/09/18/vorenthaltenes-geschichtswissen/

oder hier gespeichert (unter obiger letzter Adresse): nochmal:
www.einedeutscheweise2.wordpress.com

———————————————————–
viele Artikel und Dokumente zu Wilhelm II.
http://www.wilhelm-der-zweite.de/

Written by einedeutscheweise

19. Oktober 2010 at 05:05

J.S.Bach – BWV 147 – Herz und Mund und Tat und Leben

leave a comment »

Johann Sebastian Bach – Kantate BWV 147 –

Herz und Mund und Tat und Leben
Muß von Christo Zeugnis geben
Ohne Furcht und Heuchelei,
Daß er Gott und Heiland sei.

Nikolaus Harnoncourt


2 – Schäme dich, o Seele, nicht http://youtube.com/watch?v=QgLmLuRSDl8
3 – Bereite dir, Jesu, noch itzo die Bahn http://youtube.com/watch?v=hIDRf-YlQVc
4 – Wohl mir, daß ich Jesum habe http://youtube.com/watch?v=3jFxeO63fj8
5 – Hilf, Jesu, hilf http://youtube.com/watch?v=Ae9trX3jKX4
6 – Ich will von Jesu Wundern singen http://youtube.com/watch?v=bKrsqh-H5YU
7 – Jesus bleibt meine Freude http://youtube.com/watch?v=3Mn1ibFdXDU

Written by einedeutscheweise

19. Oktober 2010 at 03:46

Veröffentlicht in Musik, Video

Tagged with , , ,

Deutschland vor dem Kriege Video

with 2 comments

ein weiteres wichtiges Dokument, guter Filme
gedreht 1938
kommentiert in heutiger Zeit
Teil 1 von 7 Teilen auf youtube.com

Teil 1

…………………….

Teil 2
Teil3
Teil4
Teil5
Teil6
Teil7
………………………………………………………………………………………………..
obige URLs von: Gesamtdeutschland
……………..

Beim An-klicken der Adressen kommt man auf die youtube Seite in einem anderen Reiter (oder Tab)
………………………………..

Written by einedeutscheweise

9. September 2010 at 20:05

Veröffentlicht in Geschichte, Video

Tagged with , ,

Preußens Kernländer

leave a comment »

Teil 1

Teil 2

Written by einedeutscheweise

9. September 2010 at 18:18

Veröffentlicht in Preußen, Video

Tagged with , ,